Verein

Im Rahmen der intensiven Beratungen zur Stadterneuerung Ettenheims in den 90er Jahren, wurde auch erwogen, auf dem Gelände des damaligen „Kopp’schen Gartens“ Parkplätze zur Entlastung der Innenstadt zu schaffen.
Dieser Gedanke löste in der Bürgerschaft heftige Diskussionen aus und führte schließlich am 17.09.2001 zur Gründung des „Freundeskreis Prinzengarten Ettenheim e.V.“
Zu den 26 Gründungsmitgliedern gehörten Gartenarchitekten, Historiker, Architekten, Landschaftsgärtner, Naturschützer, Mitglieder kultureller Vereinigungen, Gartenfreunde und Naturliebhaber.
Am 25. 10. 2001 wurde der Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht Ettenheim eingetragen. Zur Zeit hat der Verein 126 Mitglieder.
Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt Ettenheim bei der Gestaltung und Pflege des ehemaligen Kopp’schen Gartens, heute Prinzengarten genannt, zu unterstützen und die Neugestaltung des Gartens nach Kräften zu fördern.
Nach knapp dreijähriger Arbeit konnte der Verein am 03. 07. 2004 den fertiggestellten 1. Bauabschnitt des Gartens der Öffentlichkeit übergeben.